fbpx
gutes Video erstellen

Wie lange dauert es, ein gutes Video zu erstellen?

Wie lange dauert es, ein gutes Video zu erstellen? Diese Frage beschäftigt tatsächlich viele. Denn schließlich musst du als Selbstständige deine verfügbare Zeit einteilen. „Zeit“ ist leider auch der Faktor, den die Meisten bei der Videoerstellung unterschätzen, sich in ihrem Perfektionismus verlieren und letztendlich der Grund ist, warum viele wieder aufhören, Videos zu erstellen.

Ich bin ehrlich zu dir: Diese Frage ist echt tricky, denn es kommt dabei auf wahnsinnig viele Faktoren an, die du vorab bedenken solltest. Wie zum Beispiel:

In wie vielen Etappen nimmst du dein Video auf?

An wie vielen Orten möchtest du dein Video aufnehmen?

Möchtest du verschiedene Einstellungen und Bildausschnitte?

Wie oft musst du dein Video schneiden?

Möchtest du Einblendungen in deinem Video erstellen?

Wie lange soll dein Video am Ende dauern?

Wie lange brauchst du, um dein Video zu drehen?

Möchtest du an deinem Video eine Farbkorrektur machen?

Möchtest du ein Intro und einen Abspann für dein Video?

All diese Punkte sind ausschlaggebend dafür, wie lange es dauert ein gutes Video zu erstellen. Damit du nicht ganz im Dunkeln tappst, gebe ich dir in diesem Video einen Richtwert, mit dem du loslegen kannst.

Anmerkung: Ich rede hier von „einfachen Videos“ (Live-Videos, Impulsvideos, Aufnahmen mit 1-2 Einstellungen) und nicht von aufwändig produzierten Videos (Webseitenvideos, Trailer, Imagevideos).

Noch ein paar Tipps zum Schluss:

Wenn du viele kurze Videos aufnimmst, wie ich das bei Frau-Chefin-TV mache, dann sparst du dir jede Menge Zeit, wenn du mehrere Videos hintereinander drehst.

Außerdem sparst du dir auch beim Schnitt und der Bearbeitung wahnsinnig viel Zeit, wenn du mit Vorlagen arbeitest. Sprich, lege dir ein Template an, in dem du deine Video-Struktur bereits drin hast und Elemente, die du immer wieder benötigst, wie zum Beispiel dein Logo oder eine Texteinblendung. Dann fängst du nicht immer bei null an.

Was zudem ausschlaggebend ist, wie lange es dauert ein gutes Video aufzunehmen:

Umso länger ein Video dauert, umso kleiner wird der Faktor, mit dem du deinen Arbeitsaufwand errechnest.

Ein Beispiel: Du nimmst ein Video mit 2 Minuten Dauer auf. Dieses Video besteht aus insgesamt 5 Szenen, die zusammengeschnitten werden müssen. Dafür musst du dann 5 Videos auf deinen Rechner importieren, schneiden, Überblendungen machen und dann wieder exportieren. Bei einem Faktor von 4 dürftest du damit nur 8 Minuten brauchen, was absolut unmöglich ist 😀 Der Faktor muss also größer sein. Realistisch sind mindestens 30 Minuten Arbeitszeit und somit ein Faktor von 15.

Wenn du ein Video von 10 Minuten aufnimmst, das aus 5 Takes besteht und du genau die selben Arbeitsabläufe hast, dann brauchst du dafür realistische 50 Minuten Arbeitszeit. Und damit hast du einen Arbeitsaufwand im Faktor 5!

Kappiert? Wenn nicht, dann hinterlasse einfach einen Kommentar und ich versuche mein Gedankenwirrwarr verständlicher zu machen 😉

Wie lange brauchst du durchschnittlich, um ein gutes Video zu erstellen? Mit welchem Faktor rechnest du?

Melde dich jetzt an und hole dir die
KOSTENLOSE CHECKLISTE für deinen Videodreh -
damit deine Videos so gut werden,
wie sie längst sein sollten!

About the author
Hallo, ich bin Isabelle! Ich zeige dir als Selbstständige, wie du richtig gute Videos von dir selber machen kannst, damit selbstbewusst im Internet sichtbar wirst und die Kunden gewinnst, die zu dir passen. Seit mehr als zehn Jahren arbeite ich als Audio- und Videotechnikerin. Auf Frau Chefin teile ich mit dir meine besten Strategien, damit du Videos erstellst, die von dir überzeugen – auch als Einsteigerin. Denn ich finde: Wer so viel Arbeit in sein Business reinsteckt, wie du, sollte endlich richtig gesehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.