Blog schliessen

„Bring deine Idee zum Leuchten“ – Buchvorstellung

Werbung. Wenn du davon träumst, dein eigenes Ding zu machen, ein Business auf den Weg zu bringen, ein Buch zu veröffentlichen, einen Blog zu starten, oder einfach Unternehmerin zu sein, dann solltest du einen Blick ins Buch werfen. Denn Astrid Hochbahn hat mit ihrem Werk „Bring deine Idee zum Leuchten“ ein Buch geschrieben, das für Menschen ist, die eine Idee haben und diese in die Tat umsetzen möchten und gibt dabei Tipps an die Hand, die den ganzen Prozess des „Unternehmerin-Werdens“ klarer machen. Aber lies am Besten selbst…

Hinter jeder Sache, die heute so selbstverständlich für uns geworden ist, wie zum Beispiel Smartphones, Laptops, Fotografieren, Strom aus der Steckdose und Wasser aus der Wand, steckt ein Mensch mit einer Idee. Warum solltest nicht auch du eine Idee – wenn sie auch noch so wahnwitzig erscheint – umsetzen?

Das Buch von Astrid Hochbahn ist Wegweiser, Hinweiser, Anreger und auch Ideenspinner in einem – immer mit dem Ziel, dass deine Idee konkret wird.

Wie das Buch „Bring deine Idee zum Leuchten“ aufgebaut ist – und was mir besonders gefallen hat

Was mir als Erstes positiv aufgefallen ist, ist, das das Buch sehr übersichtlich gestaltet und gut recherchiert ist. Keine überladenen Seiten, bei denen man innerlich schon beim Anblick abschaltet 😉 Fachbegriffe sind im Anhang erklärt und lassen keine Fragen offen.

Bei jedem Thema, das angesprochen wird, gibt die Autorin sehr bodenständige und anschauliche Beispiele, so dass alles, was erstmal etwas kompliziert oder (als Gründerin) weit weg erscheint, absolut verständlich wird. Clevere Fragen an den richtigen Stellen, regen zum Nachdenken und vor allem Nachmachen an!

„Wir überschätzen oft, was wir kurzfristig schaffen können.“

Was mir auch sehr gut gefallen hat, war, dass das Buch mit auf eine Reise nimmt: Von der ersten vagen Idee, über den Start, die ersten Schritte, bis hin zum „laufenden“ Unternehmen. Im Fokus dabei steht, dass Astrid Hochbahn klar macht, dass sie nicht der Ansicht ist, dass es einen richtigen Weg gibt, sondern viele Wege zum Ziel. Deutlich wird das vor allem in dem Kapitel, in dem sie verschiedene Methoden zur Kreativität und Ideensammlung vorstellt.

Was das Buch „Bring deine Idee zum Leuchten“ nicht ist, ist ein Workbook. Es gibt keine vorgefertigten Seiten, die du nur noch ausfüllen musst und auch nur zwei Vorlagen, an denen du dich entlang hangeln kannst (z.B. bei der Erstellung deines Businessplans). Selbst denken und handeln ist bei ihrem Buch gefragt. Aber das ist als Selbstständige sowieso nicht verkehrt 😉

Businessidee - Bring deine Idee zum Leuchten
Einmal spicken: Und so sieht’s im Buch aus…

Ein paar kleine Wermutstropfen

Ein paar kleine Wermutstropfen hat das Buch allerdings für mich: An der ein oder anderen Stelle ist es etwas langatmig. Das war jedoch meine Empfindung und könnte der Sache geschuldet sein, dass ich längst keine Gründerin mehr bin und gedanklich schon einige Schritte voraus bin.

Außerdem merkt man immer mal wieder, dass die Autorin aus der BWL kommt. Sie rutscht sprachlich hier und da ins BWLer-Deutsch und verwendet Ausdrücke, die nicht unbedingt jeder Gründer kennt. Genauso verwendet sie stellenweise sehr viele englische Begriffe und Fachausdrücke, die – wie bereits oben erwähnt – im Anhang nachzuschlagen sind, aber das Lesen erschweren. Aber das ist Geschmackssache und kein Kriterium, das Buch nicht gut zu finden.

Für wen das Buch von Astrid Hochbahn das Richtige ist

Das Buch ist – wie es vermuten lässt – meiner Meinung nach in erster Linie für Gründungsinteressierte und Neu-Gründer perfekt. Das letzte Kapitel greift zwar auch Fragen auf, die langjährige Selbstständige sich immer wieder stellen sollten, aber die vorherigen Kapitel sind für Frauen, die bereits „im Geschäft sind“ im Großen und Ganzen Alltag und sollten bis dahin abgehakt sein.

Astrid Hochbahn nennt als perfekte Leserinnen für ihr Buch Frauen, die Projekte planen und verwirklichen möchten, die in ihrer Selbstständigkeit Neues anfangen möchten, die eine Idee haben, die sie einfach nicht mehr loslässt, die schauen möchten, wie sie eine Idee umsetzen können und die Ermutigungen suchen, dass sie auf dem richtigen Weg sind.

Businessidee - Bring deine Idee zum Leuchten

Parallelen zu Frau Chefin

Es lassen sich übrigens auch ein paar Parallelen zu Frau Chefin finden. Was nämlich Astrid Hochbahn genauso erwähnt, wie ich es immer wieder predige, ist, dass jeder Potenzial hat, etwas Eigenes zu machen. Du musst nur deinen Weg finden, dieses Potenzial ausleben zu können und das Durchhaltevermögen besitzen, dran zu bleiben.

Außerdem bin auch ich der Meinung, dass man als Selbstständige über Probleme sprechen darf und sollte. Ein Grund, warum ich in meinen Artikeln immer mal wieder über Probleme schreibe und dir einen ehrlichen Einblick hinter die Kulissen biete – und dir meine Hilfe anbiete, deine Probleme aus dem Weg zu schaffen (schau einfach mal bei meinen Angeboten).

Und ja, auch ich bin der Meinung, groß denken zu dürfen! Denn nur so schaffst du es, eigene Grenzen zu überwinden und über dich hinauszuwachsen. Macht übrigens auch sehr viel Spaß und ist ein unheimlicher Motivator.

Preis und Verfügbarkeit

Der Preis von knapp 30€ scheint auf den ersten Blick knackig zu sein, aber das Buch ist mit seinen fast 300 Seiten nicht nur sehr umfangreich, sondern auch vollgepackt mit allem, worüber du dir beim Start oder vor dem Start Gedanken machen solltest.

Businessidee - Bring deine Idee zum LeuchtenDu erhältst das Buch bei deinem lokalen Buchhändler oder online versandkostenfrei direkt beim metropolitan-Verlag. Ich habe dir hier auch noch einen Leselink, damit du einen Blick ins Buch werfen kannst.

Astrid Hochbahn:
Bring deine Idee zum Leuchten – Die KREATIV-Methode zur erfolgreichen Realisierung von Projekten – für Beruf, Gründung und Unternehmensentwicklung
metropolitan Verlag, 278 Seiten.
ISBN: 978-3-96186-018-0
29,95 EUR (D)
30,80 Eur (A)

About the author
Hallo, ich bin Isabelle! Ich helfe Frauen, organisiert und selbstbewusst selbstständig zu sein. Seit Oktober 2014 bin ich als Vollzeit-Selbstständige und seit mehr als neun Jahren als Audio- und Videotechnikerin unterwegs. Januar 2016 gründete ich meinen Business-Blog "Frau Chefin". Dort findest du über 150 Artikel zu den Themen Selbstständigkeit, Selbstbewusstsein und Selbstorganisation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.