Was Ostereiersuche mit Akquise zu tun hat

Was Ostereiersuche mit Akquise zu tun hat

Wo sind sie denn? Warum zeigen sie sich nicht? Vielleicht hinter dieser Ecke? Nein. Andere Ecke? Auch nicht. Es gibt so viel Gras, aber wo sind die verdammten Ostereier? Und was zum Teufel hat Ostereiersuche mit Akquise zu tun?

Erinnerst du dich noch daran, als wir klein waren und wir es kaum erwarten konnten, die Osterüberraschungen im Garten zu suchen? Wir wussten nicht, wo genau wir suchen müssen und auch nicht, was wir genau suchen. Schokolade? Eier? Einen kleinen Korb? Vielleicht ein Stofftier? Oder doch was zum Anziehen?

Manchmal brauchten wir einen langen Atem, um die gut versteckten Überraschungen zu finden. Und oftmals war es genau die Überraschung, die uns am Besten gefallen hat. Die uns vielleicht bis heute noch begleitet, an die wir uns am Besten erinnern und die uns nachträglich am Meisten geprägt hat.

Und was hat nun Ostereiersuche mit Akquise zu tun?

Sehr viel! Wenn du wissen würdest, wonach du suchst, dann würdest du nicht nur gezielter suchen, sondern auch schneller zum Ergebnis kommen. Genauso verhält es sich auch mit deiner Zielgruppe: Wenn du sie kennst, kannst du viel einfacher und schneller deine Kunden finden und sie gezielt ansprechen.

Wenn du jetzt sagst: “Alle Menschen mit Puls ist meine Zielgruppe”, so klingt das zwar beeindruckend, aber das ist keine Zielgruppe. Kann dein Produkt, oder deine Dienstleistung wirklich jede Person gebrauchen? Ich bin mir sicher, das ist nicht so. Dann hast du dich mit obigem Satz zu breit aufgestellt.

Wenn du beim Ostereiersuchen wissen würdest, wonach du suchst, kommst du schneller ans Ziel. Genauso ist es auch mit der Akquise: Wenn du deine Zielgruppe kennst, kannst du sie gezielt ansprechen.

Und wie kann ich nun die Ostereier schneller finden?

Zum Einen musst du motiviert rangehen. Traue dich auch, ein wenig zu klettern und über die Mauer hinauszuschauen. Überwinde deine Hemmschwellen. Du hast ein tolles Produkt, eine tolle Leistung, die du anbietest und diese muss nun auch bei der Akquise in Szene gesetzt werden. Wenn du mit Leidenschaft ans Werk gehst, kommst du auch ans Ziel.

Zum Anderen darfst du dich nicht zu sehr ablenken lassen. Wenn du auf deiner Suche auf der Schaukel verweilst, oder Blumen pflückst, wirst du die Osterüberraschungen nicht finden, bzw. viel mehr Zeit dafür brauchen. Daher mein Tipp: Plane für deine Akquise ausreichend Zeit ein und gehe dabei strukturiert vor! Es ist nicht ungewöhnlich, einen ganzen Tag pro Woche für die Akquise zu verwenden.

Und wie finde ich nun die richtig guten Ostereier?

Um deine Zielgruppe schneller zu finden und somit gezielt Akquise betreiben zu können, musst du zunächst definieren, wer genau deine Zielgruppe ist. Zugegeben, das klingt einfacher, als es ist. Aber wie so vieles in der Selbstständigkeit ist auch das kein Hexenwerk. Damit du es einfacher hast, habe ich dir eine Mini-Liste zusammengestellt, an der du dich orientieren kannst:

  • Wen möchtest du ansprechen? Männer, Frauen, Kinder?
  • In welchem Alter ist deine perfekte Zielperson?
  • Welchen Bildungsstand hat sie?
  • In welcher Lebensphase befindet sich deine Zielperson?
  • Welche Interessen hat sie?
Und wie sahne ich nun mit der Akquise die richtigen Ostereier ab?

Versetze dich in deine soeben erstellte “perfekte Zielperson” hinein. Welchen Mehrwert bietest du ihr? Warum braucht sie ausgerechnet dein Produkt oder Dienstleistung? Welche Nachfragen könnte sie haben? Welche Antworten gibst du ihr? Und sind diese überzeugend?

Und jetzt brauchst du Geduld. Geduld bei deiner Akquise, Geduld beim Warten, beim Nachfragen und vor allem Geduld bis zu deinen ersten Erfolgen.

Ich wünsche dir schöne Ostern und viel Erfolg bei der Ostereiersuche!
Frau Chefin
Folge mir:

Frau Chefin

Ich bin Rosenkohlaussortiererin, Teilzeit-Dickkopf und Vollzeit-Freiberuflerin. Sport-Fan, Handy-Vernachlässigerin und Möchtegern-Hausinhaberin. Von süßen Katzenbabys und Wurst halte ich nicht viel, dafür umso mehr von digitalen Medien und Tonpulten.
Frau Chefin
Folge mir:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *